ADAC Logo

Automobil Club Schweinfurt

BMV Logo

AC-Schweinfurt - Aktuelles - 2012 News

01.07.12 AS Offenbach

AC-Schweinfurt - Aktuelles - 2012 News >>

Hier die Ergebnisse unserer Fahrer in der Übersicht.

Klasse Name  Platz  Starter Punkte
H 14 Alexander Geier 3 8 7,25
F 11 Jürgen Dees 2 4 6,00
F 10 Dietmar Seufert 4 8 6,00
F 10 Patrick Seufert 5 8 4,75
G 1 Mario Wondra 3 3 1,00

Bei nasser Strecke musste Mario Wondra auf seinen BMW M3 in der 2. Startgruppe die Strecke befahren. Als er im Wertungslauf in der Kehrer am Tor vorbei rutschte, war die Veranstaltung schon gelaufen, für den Fehler gab es15 Strafsekunden, diese konnte er nicht mehr aufholen.

In der 4. Startgruppe gingen Team Seufert (Patrick + Dietmar) auf Peugeot 306 S16 und Sportleiter Jürgen Dees (BMW 328i) an den Start, jedoch in verschiedenen Klassen. Das Team Seufert setzte bei abtrocknender Strecke gleich auf die Hoosier Slicks, Dees traute den Streckenverhältnissen nicht und fuhr mit Regenreifen.



Link zum Video von J.Dees > 1.Wertungslauf 63,28 Sek.     > 2.Wertungslauf - 62,00 Sek.

Im Trainingslauf rutschte Jürgen Dees ebenfalls an der Wende am Tor vorbei, doch waren die Zeiten mit den Regenreifen durchaus zufriedenstellend. Im ersten Wertungslauf konnte er seine Zeit sogar nochmals verbesser (63,28 Sek.), er konnte ein fast Abflug am Knotenpunkt der Acht grade noch abfangen. Dies war der Grund dass kurzentschlossen für den zweiten Wertungslauf auf Slicks gewechselt wurde. Seine Mechanikerin Anne half kräftig mit, so dass alle vier Reifen in unter 8 Minuten gewechselt wurden. Im zweiten Lauf konnte er seine Zeit so um 1,28 Sekunden verbessern und er sicherte so klar seinen 2.Platz in der Klasse F11.

Beim Team Seufert konnte sich Vater Dietmar mit 39/100 Sek. vor Sohn Patrick auf den 4.Platz behaupten. Patrick (5.Platz) fuhr einen super 2.Wertungslauf mit 63:23 Sek. damit hatte er sogar den besten Lauf in der Teamwertung, so langsam schrumpft der Vorsprung des Vaters.

Alexander Geier musste mal wieder mit seinem Peugeot 205 GTI-1,6L in die Klasse der 2,0 Liter Opel-Fahrzeuge, da in seiner Klasse keine drei Starter waren. Alex konnte sich in jeden Lauf steigern, seine Topfahrzeit lag bei 58,56 Sek. was am Ende den 3.Platz bedeutet. Er hatte acht Startern in der zusammengelegten Klasse, dies ergab für ihn 7,25 Punkte.    

Zuletzt geändert am: 01.07.2012 um 21:31

Zurück zur Übersicht
Bitte keine Grafiken stehlen